Palantir

Lie­be Bör­sia­ner,

die US-ame­ri­ka­ni­sche Da­ten­ana­ly­se-Fir­ma Pa­lan­tir plant nun kon­kret ei­nen Bör­sen­gang in New York und hat ent­spre­chen­de Un­ter­la­gen ein­ge­reicht. Dies soll aber wie be­reits bei Spo­ti­fy und Slack über eine Di­rekt­pla­zie­rung er­fol­gen, bei der be­stehen­de Alt­ak­tio­nä­re ihre Ak­ti­en in den Han­del brin­gen.

Das sehr ver­schwie­gen­de Un­ter­neh­men wur­de be­reits 2003 von Pe­ter Thiel mit ge­grün­det und ar­bei­tet auch mit Ge­heim­diens­ten zu­sam­men. Pa­lan­tir be­ab­sich­tigt, sei­nen Fir­men­sitz von Palo Alto nach Co­lo­ra­do zu ver­le­gen.

Pa­lan­tir er­wirt­schaf­te­te im ver­gan­ge­nen Jahr ei­nen Ver­lust von $ 580 Mio. bei ei­nem Um­satz von $ 742 Mio.

Der Fir­men­na­me Pa­lan­tir ist an­ge­lehnt an die Se­hen­den Stei­ne in der Fan­ta­sy-Saga “Der Herr der Rin­ge”.


Ihr SHARE­ad­vice

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.