Woche 36/2020

Lie­be Bör­sia­ner,

of­fen­bar war in der letz­ten Wo­che eine tech­ni­sche Kor­rek­tur fäl­lig und prak­tisch alle re­le­van­ten Ak­ti­en­in­di­zes zo­gen nach un­ten.

Vor al­lem die US-ame­ri­ka­ni­schen Tech-Wer­te wie Ap­ple, Goog­le, Mi­cro­soft und Tes­la ver­lo­ren in den bei­den letz­ten Han­dels­ta­gen er­heb­lich und nah­men die brei­te­ren In­di­zes welt­weit mit.

Der Dax 30 fiel um ‑1.5 % und der Dow Jo­nes 30 um ‑1,8 %. Schlech­ter lief es dann noch beim T‑Dax mit ‑4,0 % und Nasdaq C. mit ‑3,3 %. Selbst der glo­ba­le MSCI Welt ist um ‑2,3 % ge­sun­ken.

Die zur Zeit stärks­te Bör­se liegt in Dä­ne­mark ( … wer hät­te das wohl ge­dacht). Dies liegt auch an der Viel­zahl an de­fen­si­ven Wer­ten im OMX Co­pen­ha­gen 20.

 

Per­for­mance 36/20201 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
Dax 30-1,5 %-3,1 %
M‑Dax-2,3 %-5,0 %
T‑Dax-4,0 %-1,0 %
USA:
Dow Jo­nes 30-1,8 %-1,4%
Nasdaq C.-3,3 %26,1 %
Chi­na1,0 %11,0 %
Welt-2,3 %1,8 %

 

  • TOP der Wo­che: Nor­ma Group (9,1 %)
  • FLOP der Wo­che: En­ca­vis (-11,2 %)

Die En­ca­vis AG mit Sitz in Ham­burg ist ein Strom­pro­du­zent aus er­neu­er­ba­ren En­er­gien und im S‑Dax ge­lis­tet.

Der Dax 30 hat sei­ne 38-Tage-Li­nie von oben durch­schrit­ten. Der Dow Jo­nes 30 liegt aber noch ober­halb der 38-Tage-Li­nie.

Aus­blick:
Am Mon­tag ist in den USA wie­der La­bor Day, an dem an den Bör­sen nicht ge­han­delt wird.


Ihr SHARE­ad­vice

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.