14. Februar 2018 – Inflationsraten

Lie­be Bör­sia­ner,

die schlech­te Nach­richt heu­te lei­der zu­erst: die Ak­ti­en­kur­se sind glo­bal ab 14.30 Uhr mit der jüngs­ten Ver­öf­fent­li­chung der US-In­fla­ti­ons­ra­te spür­bar ge­fal­len.

Und jetzt zum Glück auch die gute Nach­richt: nach rund ei­ner Stun­de ha­ben sich die Kur­se wie­der ge­fan­gen und ten­die­ren zur Zeit so­gar ganz deut­lich im Plus.

Die In­fla­ti­on in den USA für Ja­nu­ar liegt bei 2,1 % zum Vor­jah­res­mo­nat (nicht sai­son­be­rei­nigt) und da­mit auf dem glei­chen Wert wie noch im De­zem­ber 2017. Al­ler­dings la­gen die Pro­gno­sen für Ja­nu­ar et­was dar­un­ter. Die In­fla­ti­on in Deutsch­land für Ja­nu­ar sinkt so­gar leicht auf 1,6 % zum Vor­jah­res­mo­nat (sai­son­be­rei­nigt) von 1,7 % noch im De­zem­ber 2017.

Ob­jek­tiv lässt sich aus den Zah­len noch kei­ne an­stei­gen­de In­fla­ti­on her­aus­le­sen. Da­her ha­ben die Fi­nanz­märk­te die­se Da­ten recht schnell hin­ter sich ge­las­sen.

Im­mer­hin hat die US-Re­gie­rung ge­ra­de erst eine sehr am­bi­tio­nier­te Schät­zung zum wei­te­ren Wirt­schafts­wachs­tum in den USA für die­ses Jahr und 2019 ab­ge­ge­ben. Und sie plant of­fen­bar ein sehr gros­ses In­fra­struk­tur­pro­gramm.

Eu­ro­stat hat heu­te ge­mel­det, dass das Gross Do­mestic Pro­duct in der Eu­ro­zo­ne in Q4 2017 um 2,7 % sai­son­be­rei­nigt zum Vor­jah­res­quar­tal ge­wach­sen ist (2,6 % in der ge­sam­ten Eu­ro­päi­schen Uni­on).

Was be­wegt die Ak­ti­en­märk­te glo­bal am Ende also wirk­lich, die Hoff­nung auf noch stär­ke­res Wirt­schafts­wachs­tum oder die Sor­ge vor wei­ter stei­gen­den Zin­sen ?

Rich­tig span­nend zum The­ma Zins­po­litk wird es spä­tes­tens am 21.3. mit der Pres­se­kon­fe­renz des Of­fen­markt-Aus­schus­ses der US Fe­deral Re­ser­ve.

Ihr SHARE­ad­vice