Schlagwort-Archive: Wochenbericht

Bericht: KW 23 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

der deut­sche Ak­ti­en­markt hat sich in der letz­ten Wo­che vor dem G7-Gip­fel kaum be­wegt !

Der Leit­in­dex Dax 30 schliesst bei 12.767 Punk­ten, steigt in der Wo­che nur um 0,3 % und liegt seit Jah­res­be­ginn mit -1,2 % leicht im Mi­nus. Und der US-ame­ri­ka­ni­sche Leit­in­dex Dow Jo­nes 30 schliesst bei 25.317 Punk­ten, ge­winnt auf Wo­chen­sicht im­mer­hin 2,8 % und steht seit An­fang des Jah­res nun 2,4 % im Plus. Die Vo­la­ti­li­tät in Deutsch­land und den USA ver­rin­gert sich wei­ter und liegt auf dem Ni­veau zum Jah­res­be­ginn.

Der Dax 30 liegt wei­ter­hin nah an der GD 200-Li­nie und auch der GD 38-Li­nie.

In der Wo­che über 10 % ver­än­dert ha­ben sich die Kur­se von Wa­cker Che­mie (-17,0 %) und SMA So­lar Tech­no­lo­gy (-14,0 %).

Der G7-Gip­fel in Ka­na­da mach­te die ak­tu­el­len Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten zwi­schen den USA und den üb­ri­gen 6 Län­dern Deutsch­land, Frank­reich, Gross­bri­tan­ni­en, Ita­li­en, Ka­na­da und Ja­pan mehr als deut­lich und en­de­te in ei­nem Eklat. Der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent Trump reis­te be­reits vor­zei­tig nach Sin­ga­pur zur Vor­be­rei­tung des Tref­fens mit dem nord­ko­rea­ni­schen Macht­ha­ber Kim ab und zog sei­ne Zu­stim­mung zu der G7-Ab­schluss­erklä­rung nach­träg­lich per Twit­ter zu­rück:

… Ba­sed on Justin´s fal­se state­ments at his news con­fe­rence, and the fact that Ca­na­da is char­ging mas­si­ve Ta­riffs to our US far­mers, workers and com­pa­nies, I have in­st­ruc­ted our U.S. Reps not to en­dor­se the Com­mu­ni­que as we look at Ta­riffs on au­to­mo­bi­les floo­ding the U.S. Mar­ket! …

Das Han­dels­bi­lanz­de­fi­zit der USA lag 2017 bei 863 MRD USD. Dies möch­te die ame­ri­ka­ni­sche Re­gie­rung re­du­zie­ren wäh­rend die üb­ri­gen Han­dels­part­ner wei­te­re Zöl­le als un­recht­mäs­sig an­se­hen.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) steigt von 0,38 % in der Vor­wo­che auf ak­tu­ell 0,44 %. Und die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) steigt eben­falls von 2,88 % auf 2,92 %.

Der Euro wird zum US-Dol­lar um 0,7 % teu­rer und liegt ak­tu­ell bei 1,1754.

Die Fein­un­ze Gold ver­teu­ert sich um 0,3 % auf 1.298,25 USD. Da­ge­gen fällt die Öl­sor­te Brent um -0,5 % auf 76,34 USD.

x
Da­ten der Wo­che

Per­for­mance 23/20181 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
Dax 300,3 %-1,2 %
M-Dax0,5 %1,8 %
T-Dax0,4 %10,9 %
USA:
Dow Jo­nes 302,8 %2,4 %
Nasdaq C.1,2 %10,8 %
Frank­reich-0,3 %2,6 %
Gross­bri­tan­ni­en-0,3 %-0,1 %
Ös­ter­reich-0,2 %-2,1 %
Schweiz-1,3 %-9,3 %
Ja­pan2,4 %-0,3 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land-4,4 %11,7 %
USA-9,5 %10,3 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD0,7 %-2,0 %
Gold:
Fein­un­ze (USD)0,3 %0,1 %
Öl:
Brent (USD)-0,5 %14,2 %

x
Aus­blick auf die nächs­te Wo­che

Wich­tigs­te The­men der kom­men­den Wo­che wer­den si­cher­lich die Fol­gen des G7-Gip­fels sein in Be­zug auf die Han­dels­strei­tig­kei­ten und das G7-For­mat an sich. Par­al­lel dürf­ten die Er­geb­nis­se des Tref­fens der Shang­hai­er Or­ga­ni­sa­ti­on für Zu­sam­men­ar­beit (SCO) im chi­ne­si­schen Qing­dao in­ter­es­sant sein.

Am Mitt­woch kommt die US-No­ten­bank zu­sam­men und am Don­ners­tag die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank. Bei­de Tref­fen wer­den wei­te­re Er­kennt­nis­se über die wei­te­ren Zins­schrit­te in den USA und das ge­plan­te Aus­lau­fen der An­lei­he­käu­fe in Eu­ro­pa brin­gen.

Deut­sche und eu­ro­päi­sche Kon­junk­tur­in­di­ka­to­ren zei­gen ak­tu­ell ein ge­misch­tes Bild und der deut­sche Leit­in­dex pen­delt seit rund ei­nem Jahr zwi­schen 12.000 und 13.500 Punk­ten. Die sich ab­zeich­nen­den Han­dels­kon­flik­te mit den USA ha­ben ganz er­heb­li­ches Po­ten­zi­al, sich wei­ter ne­ga­tiv aus­zu­wir­ken.

Ihr SHARE­ad­vice

Bericht: KW 19 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

in der letz­ten Wo­che ha­ben die Ak­ti­en­kur­se welt­weit klar hin­zu­ge­won­nen !

Der deut­sche Leit­in­dex Dax 30 schliesst mit 13.001 Punk­ten, legt da­mit auf Wo­chen­sicht 1,4 % zu und steht seit Jah­res­be­ginn wie­der im Plus bei 0,6 %. Der US-ame­ri­ka­ni­sche Dow Jo­nes 30 klet­tert so­gar um 2,3 % und er­reicht da­mit in die­sem Jahr auch ein leich­tes Plus mit 0,5 %. Die Vo­la­ti­li­tät so­wohl in Deutsch­land als auch in den USA hat sich wei­ter re­du­ziert.

Über 10 % ver­än­dert ha­ben sich die Kur­se von Aix­tron (+11,1 %), Jen­op­tik (+13,9 %) und SLM So­lu­ti­ons (+11,2 %).

Am ver­gan­ge­nen Diens­tag hat der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent den Aus­stieg aus dem Atom-Ab­kom­men mit dem Iran und kur­ze Zeit spä­ter die ers­ten neu­en Sank­tio­nen be­kannt­ge­ge­ben. Fir­men müs­sen in­ner­halb von 180 Ta­gen ihre lau­fen­den Ge­schäf­te mit dem Iran be­en­den, um nicht selbst mit Sank­tio­nen der USA be­legt zu wer­den.

Die Frist der Aus­nah­me­re­ge­lung von US-Zöl­len auf Stahl und Alu­mi­ni­um aus der Eu­ro­päi­schen Uni­on läuft am 1. Juni aus.

Die deut­schen Ex­por­te fal­len im März um 1,8 % zum Vor­jahr, die Im­por­te so­gar um 2,3 %.

Die Ver­brau­cher­prei­se in den USA stei­gen um 2,5 % in den letz­ten 12 Mo­na­ten und nä­hern sich da­mit der Ziel­mar­ke der No­ten­bank Fed an.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) fällt leicht von 0,55 % in der Vor­wo­che auf ak­tu­ell 0,54 %. Da­ge­gen steigt die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) wie­der von 2,94 % auf 2,97 % an und bleibt wei­ter­hin nah an der 3 %-Mar­ke.

x
Da­ten der Wo­che

Per­for­mance 19/20181 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
Dax 301,4 %0,6 %
M-Dax1,2 %1,9 %
T-Dax3,1 %9,9 %
USA:
Dow Jo­nes 302,3 %0,5 %
Nasdaq C.2,7 %7,2 %
Frank­reich0,5 %4,3 %
Gross­bri­tan­ni­en2,1 %0,5 %
Ös­ter­reich2,1 %3,0 %
Schweiz1,0 %-4,1 %
Ja­pan1,3 %0,0 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land-5,4 %0,0 %
USA-14,4 %14,6 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD-0,3 %-0,5 %

x
Aus­blick auf die nächs­te Wo­che

In der kom­men­den Wo­che wer­den die ers­ten Schät­zun­gen zum Brut­to­in­lands­pro­dukt Q1 2018 für Deutsch­land, Eu­ro­pa und die Eu­ro­zo­ne ver­öf­fent­licht.

Aus­ser­dem kom­men die ZEW Kon­junk­tur­er­war­tun­gen und die In­fla­ti­ons­ra­te für Deutsch­land.

Für Eu­ro­pa und die Eu­ro­zo­ne gibt es dann noch Da­ten zur In­fla­ti­on und zum Aus­sen­han­del.

In­ter­es­san­ter­wei­se ha­ben die deut­schen Ak­ti­en in den letz­ten Wo­chen ein po­si­ti­ves Mo­men­tum ge­won­nen trotz der po­li­ti­schen Groß­wet­ter­la­ge.

Ihr SHARE­ad­vice

Bericht: KW 18 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

in der ver­gan­ge­nen Wo­che ha­ben vor al­lem die deut­schen Ak­ti­en­kur­se wie­der klar zu­ge­legt !

Der deut­sche Leit­in­dex Dax 30 ver­bes­sert sich auf Wo­chen­sicht um 1,9 % und liegt jetzt seit Jah­res­be­ginn nur noch bei -0,8 %. Da­ge­gen ver­liert der US-ame­ri­ka­ni­sche Dow Jo­nes 30 leicht mit -0,2 % und ver­bleibt seit Jah­res­an­fang bei -1,8 %. Die Vo­la­ti­li­tät am deut­schen Ak­ti­en­markt nä­hert sich wie­der dem Wert zu Be­ginn des Jah­res. Nur am US-ame­ri­ka­ni­schen Markt ist die Vo­la­ti­li­tät noch spür­bar hö­her als An­fang Ja­nu­ar.

Über 10 % ge­stie­gen sind Pfeif­fer Va­cu­um und Ap­ple.

In der Wo­che hat der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent die Frist der Aus­nah­me­re­ge­lung von US-Zöl­len auf Stahl und Alu­mi­ni­um aus der EU nur um ei­nen Mo­nat auf den 1. Juni ver­län­gert.

Da­ge­gen hat die US-No­ten­bank Fed noch kei­ne wei­te­re Zins­an­he­bung be­schlos­sen.

Die Ar­beits­lo­sen-Quo­te in Eu­ro­pa liegt ak­tu­ell bei 7,1 % (Vor­jahr: 7,9 %) so­wie in der Eu­ro­zo­ne bei 8,5 % (Vor­jahr: 9,4 %). Und die Ar­beits­lo­sen-Quo­te in den USA fällt so­gar auf 3,9 %.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) sinkt von 0,58 % in der Vor­wo­che auf ak­tu­ell 0,55 %. Und die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) fällt eben­so von 2,98 % auf 2,94 %, nach­dem die­se ge­gen Ende April ja be­reits die 3 %-Mar­ke über­schrit­ten hat­te.

x
Da­ten der Wo­che

Per­for­mance1 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
Dax 301,9 %-0,8 %
M-Dax2,0 %0,7 %
T-Dax2,7 %6,6 %
USA:
Dow Jo­nes 30-0,2 %-1,8 %
Nasdaq C.1,3 %4,4 %
Frank­reich0,6 %3,8 %
Gross­bri­tan­ni­en0,9 %-1,6 %
Ös­ter­reich-0,8 %0,8 %
Schweiz0,7 %-5,1 %
Ja­pan0,0 %-1,3 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land-2,4 %5,7 %
USA-4,2 %33,8 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD-0,8 %-0,2 %

x
Aus­blick auf die nächs­te Wo­che

In der fol­gen­den Wo­che gibt es dann fri­sche Zah­len zum Aus­sen­han­del in Deutsch­land so­wie zur Preis­ent­wick­lung in den USA.

Zum Ende der Wo­che wird die US-Re­gie­rung sehr wahr­schein­lich ihre Ent­schei­dung über das Atom-Ab­kom­men mit dem Iran be­kannt­ge­ben.

Die Han­dels­ge­sprä­che der USA so­wohl mit Chi­na als auch mit Eu­ro­pa über den Ab­bau von Im­port­be­schrän­kun­gen und den Aus­gleich von bi­la­te­ra­len Han­dels­bi­lanz­de­fi­zi­ten sind auch wei­ter­hin das be­stim­men­de The­ma.

Im­mer­hin ver­läuft die Be­richts­sai­son in den USA und Deutsch­land recht viel­ver­spre­chend.

Ihr SHARE­ad­vice

Bericht: KW 13 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

in der ver­kürz­ten Wo­che vor Os­tern ha­ben sich die glo­ba­len Ak­ti­en­kur­se ge­ne­rell er­holt.

Der deut­sche Leit­in­dex Dax 30 ge­winnt auf Wo­chen­sicht 1,8 % hin­zu und liegt für die­ses Jahr noch bei -6,4 %. Und der US-ame­ri­ka­ni­sche Dow Jo­nes 30 legt so­gar 2,4 % zu und steht seit Jah­res­be­ginn bei -2,5 %. Die Vo­la­ti­li­tä­ten für deut­sche und ame­ri­ka­ni­sche Ak­ti­en sind deut­lich zu­rück­ge­gan­gen.

Über 10 % ge­fal­len sind Dia­log Se­mi­con­duc­tor we­gen der Ab­hän­gig­keit von Ap­ple, Nordex, SMA So­lar und na­tür­lich Tes­la we­gen des Rück­rufs vom Mo­del S.

Der Eco­no­mic Sen­ti­ment In­di­ca­tor (ESI) für die Eu­ro­päi­sche Uni­on fällt zum drit­ten Mal in Fol­ge auf nun 112,5 Punk­te.

Das US-Ver­brau­cher­ver­trau­en (Con­fe­rence Board) ver­schlech­tert sich wie­der auf 127,7 Punk­te.

Das Gross Do­mestic Pro­duct (GDP) Q4 2017 in den USA ist um 2,9 % auf an­nua­li­sier­ter Ba­sis ge­wach­sen. Dies ent­spricht ei­nem Wachs­tum für das Ge­samt­jahr 2017 von 2,3 %.

Die Ver­brau­cher­prei­se in Deutsch­land stei­gen nach vor­läu­fi­ger Schät­zung um 1,6 %.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) fällt wei­ter von 0,52 % in der Vor­wo­che auf ak­tu­ell 0,50 %. Und die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) sinkt eben­falls von 2,82 % auf 2,77 %.

x
Da­ten der Wo­che

Per­for­mance1 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
Dax 301,8 %-6,4 %
M-Dax1,5 %-2,3 %
T-Dax-2,4 %-1,4 %
USA:
Dow Jo­nes 302,4 %-2,5 %
Nasdaq C.-1,0 %2,3 %
Frank­reich1,4 %-2,7 %
Gross­bri­tan­ni­en2.0 %-8,2 %
Ös­ter­reich0,5 %0,2 %
Schweiz2,1 %-6,8 %
Ja­pan4,1 %-5,8 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land-15,0 %30,3 %
USA-19,7 %80,9 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD0,0 %2,6 %

x
Aus­blick auf die nächs­te Wo­che

In der kom­men­den Wo­che gibt es am Mitt­woch die ak­tu­el­len Zah­len zum Ar­beits­markt so­wie vor­läu­fi­ge Da­ten (Flash) zur In­fla­ti­on für Eu­ro­pa & Eu­ro­zo­ne. Am Frei­tag wird dann der neue Ar­beits­markt­be­richt aus den USA ver­öf­fent­licht.

Die glo­ba­len Han­dels­be­schrän­kun­gen und de­ren mög­li­che Fol­gen für die welt­wei­te Kon­junk­tur wer­den ganz si­cher auch in der kom­men­den Wo­che ein sehr wich­ti­ges The­ma blei­ben.

Aus­ser­dem lohnt sich wei­ter­hin ein erns­ter Blick auf die Tech­no­lo­gie-Wer­te in den USA und in Deutsch­land.

Ihr SHARE­ad­vice

Bericht: KW 12 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

in der letz­ten Wo­che ha­ben die Ak­ti­en­kur­se welt­weit deut­lich ver­lo­ren.

Der deut­sche Leit­in­dex Dax 30 ver­liert auf Wo­chen­sicht 4,1 % und liegt jetzt seit Jah­res­be­ginn so­gar bei -8,0 %. Der ame­ri­ka­ni­sche Dow Jo­nes ver­liert mit 5,7 % in der letz­ten Wo­che noch mehr und liegt seit Jah­res­be­ginn bei -4,8 %. Die Vo­la­ti­li­tät ist für deut­sche und ame­ri­ka­ni­sche Ak­ti­en sehr hef­tig an­ge­stie­gen.

Die ZEW-Kon­junk­tur­er­war­tun­gen aus der ver­gan­ge­nen Wo­che sind von 17,8 Punk­ten auf nur noch 5,1 ge­fal­len. Und der ifo Ge­schäfts­kli­ma­in­dex sinkt leicht von 115,4 Punk­ten auf 114,7.

Die US-No­ten­bank Fe­deral Re­ser­ve hat die Leit­zin­sen wie er­war­tet um wei­te­re 0,25 % auf nun 1,50–1,75 % an­ge­ho­ben und auf­grund der op­ti­mis­ti­schen Kon­junk­tur­pro­jek­ti­on noch wei­te­re Zins­schrit­te an­ge­deu­tet.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) fällt von 0,57 % in der Vo­wo­che auf ak­tu­ell 0,52 %. Und die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) steigt ganz leicht von 2,81 % auf jetzt 2,82 %.

 

Per­for­mance1 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
In­dus­trie (Dax 30)-4,1 %-8,0 %
Mit­tel­stand (M-Dax)-1,7 %-3,8 %
Tech­no­lo­gie (T-Dax)-4,7 %1,0 %
USA:
In­dus­trie (Dow Jo­nes)-5,7 %-4,8 %
Tech­no­lo­gie (Nasdaq)-6,5 %1,3 %
Frank­reich-3,6 %-4,1 %
Gross­bri­tan­ni­en-3,1 %-10,0 %
Ös­ter­reich-1,0 %-0,3 %
Schweiz-3,6 %-8,7 %
Ja­pan-4,9 %-9,4 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land40,9 %53,4 %
USA57,4 %125,3 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD0,0 %2,6 %

In der kom­men­den Wo­che gibt es am Diens­tag neue Kon­junk­tur­da­ten für Eu­ro­pa & Eu­ro­zo­ne und zum US-Ver­brau­cher­ver­trau­en. Am Mitt­woch kom­men dann die fi­na­len Zah­len zum Gross Do­mestic Pro­duct Q4 2017 aus den USA und am Don­ners­tag fol­gen die vor­läu­fi­ge Zah­len zur In­fla­ti­on in Deutsch­land.

Ihr SHARE­ad­vice

Bericht: KW 8 2018

Lie­be Bör­sia­ner,

in der letz­ten Wo­che ha­ben die Ak­ti­en­kur­se wie­der leicht zu­le­gen kön­nen.

Der deut­sche Leit­in­dex Dax 30 ge­winnt auf Wo­chen­sicht zwar 0,3 %, hat aber seit Jah­res­an­fang im­mer noch -3,4 % ver­lo­ren. Der ame­ri­ka­ni­sche Dow Jo­nes steigt in der ver­gan­ge­nen Wo­che um 0,4 % und seit Jah­res­be­ginn um 2,4 %. Die Vo­la­ti­li­tät ist für deut­sche Ak­ti­en noch kaum ver­än­dert hoch und für ame­ri­ka­ni­sche Ak­ti­en wie­der er­kenn­bar ge­fal­len.

Die ZEW-Kon­junk­tur­er­war­tun­gen wa­ren am Diens­tag von ho­hen 20,4 Punk­ten auf 17,8 ge­fal­len.

Und am Mitt­woch hat­te die Fe­deral Re­ser­ve das Sit­zungs­pro­to­koll des Of­fen­markt­aus­schus­ses ver­öf­fent­licht. Dem­nach sind noch meh­re­re Zins­schrit­te für die­ses Jahr in den USA zu er­war­ten:

Fe­deral Re­ser­ve FOMC Pro­to­koll

Der Ge­schäfts­kli­ma-In­dex des ifo In­sti­tuts fiel dann am Don­ners­tag von 117,6 auf 115,4 Punk­te zu­rück. Vor al­lem die Ge­schäfts­er­war­tun­gen sind deut­lich re­du­ziert.

Im­mer­hin hat die Ak­tie von Ama­zon jetzt die Mar­ke von 1.500 USD er­reicht.

Die Ren­di­te der Bun­des­an­lei­hen (10 Jah­re) fällt von 0,76 % auf ak­tu­ell 0,68 %. Und die Ren­di­te der US-An­lei­hen (10 Jah­re) bleibt sta­bil auf 2,90 %.

Die Chan­cen sind letz­te Wo­che ge­stie­gen, dass der Bun­des­bank-Prä­si­dent Jens Weid­mann zum Nach­fol­ger von Ma­rio Draghi als EZB-Chef ge­wählt wer­den könn­te. Dies nach­dem der spa­ni­sche Wirt­schafts­mi­nis­ter Luis de Guin­dos neu­er EZB-Vi­ze­prä­si­dent wird.

Und zu gu­ter Letzt hat­te die US-Re­gie­rung vor kur­zem be­reits Vor­schlä­ge für Ein­fuhr­bar­rie­ren auf Stahl und Alu­mi­ni­um ver­öf­fent­licht. Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on ar­bei­tet wohl be­reits an kon­kre­ten Ge­gen­mass­nah­men für US-ame­ri­ka­ni­sche Pro­duk­te auf dem eu­ro­päi­schen Markt.

Per­for­mance1 Wo­cheYTD
Deutsch­land:
In­dus­trie0,3 %-3,4 %
Mit­tel­stand0,6 %0,5 %
Tech­no­lo­gie1,0 %2,9 %
USA:
In­dus­trie0,4 %2,4 %
Tech­no­lo­gie1,4 %6,3 %
Frank­reich0,7 %0,1 %
Gross­bri­tan­ni­en-0,7 %-5,8 %
Ös­ter­reich0,0 %-0,4 %
Schweiz-0,4 %-4,6 %
Ja­pan0,8 %-3,8 %
Vo­la­ti­li­tät:
Deutsch­land0,6 %32,7 %
USA-15,3 %49,4 %
Wech­sel­kur­se:
EUR in USD-1,3 %2,6 %

In der kom­men­den Wo­che gibt es am Diens­tag be­reits fri­sche Kon­junk­tur­da­ten für Eu­ro­pa & Eu­ro­zo­ne so­wie Da­ten zum US-Ver­brau­cher­ver­trau­en. Am Mitt­woch dann wer­den die neu­es­ten In­fla­ti­ons­ra­ten für Eu­ro­pa & Eu­ro­zo­ne ver­öf­fent­licht (Flash) so­wie die 2. Schät­zung für das Gross Do­mestic Pro­duct Q4 2017 in den USA.

Ihr SHARE­ad­vice